Handel, Gewerbe , Handwerk und Verkehr

Tilsit als Handelsplatz diente zunächst dem Umschlag der Holz- und Landwirtschaftsprodukte .Ebenso bedeutend war der Umschlag von Wasser auf Schiene und umgekehrt.
Bedeutend waren für den Stadtkreis Tilsit die Vieh- und Pferdemärkte sowie der seit Jahrhunderten priveligierte Jahrmarkt.
Neben einigen landwirtschaftlichen Betrieben im Stadtkreis waren es vorallem die Fabricken, wie Zellulose und Zellstoff sowie die zahlreichen Handwerks- und Gewerbebetriebe, die der Bevölkerung den notwendigen Lebensunterhalt sicherten.


Folgende Beiträge liegen vor:
Handel und Verkehr
Jugenderinnerungen eines Tilsiters des Jahrgangs 1907
Im November : Töpfereigewerbe in Tilsit
Glas und Porzellan von Bartenwerfer
Von der Elektrowerkstatt zum Industriebetrieb (Bruno Trebkewitz)
Als Drogist bei Ewald Ewert & Co
Die Ziegelei in Bendigsfelde
Meine Zeit beim E-Werk in Tilsit
Cafe und Konditorei Gesien - ein beliebter Treffpunk auf der "Hohen"
Ein Bierpalast in der Hohenstraße (Bierpalast Fendius)
Das Etablissement "Brückenkopf" in Übermemel
Das Kaufhaus Gebrüder Debler - vormals Bräude-
Gerda Seutter: Zigarren-Spezial-Geschäft Carl Kohlau vormals Ernst Sokolowski
Walter Mikoleit: Kindheits- und Lehrjahre(Molkereigenossenschaft) in Ostpreußen
Dieter Schadowski Schnupftabakfabrik M. Gennies, Tilsit-Stolberg

Verkehr
Die erste ostpreußische Privateisenbahn Tilsit-Insterburg
Quitscht und bimmelt - "unsere Elektrische"
Der Brückenschlag über den Memelstrom - Vor hundert Jahren entstand die Königin Luise-Brücke



© Kreisgemeinschaft Tilsit-Ragnit e.V.
verfaßt am 15.10.2003
www.tilsit-ragnit.de
letzte Änderung dieser Seite : Montag, 20. Mai 2013