Ksp. Breitenstein : Gewerbe und Handwerk
Erich Meyer:
Gartenbaubetrieb, Pflanzenzucht, Gemüse- und Blumenanbau, Kranz- und Blumenbinderei, Samenhandlung, Baumschulbetrieb

Die Familie zog 1933 von Gumbinnen, wo Erich Meyer bis dahin als Obergärtner in einer Gärtnerei gearbeitet hat, nach Kraupischken und betrieb hier eine eigene Gärtnerei.

Der Betrieb lag als vorletztes Gehöft auf der linken Seite der Straße nach Ragnit, Tilsit schräg gegenüber vom ehemaligen Krankenhaus.



Breitenstein:
Erich Meyer - Gartenbau
Walter Meyer 8links) und Gehilfe bei der Arbeit mit einer Gartenfräse ca 1942.
Im Hintergrund ehemaliges Krankenhaus


Sehr klein beginnend entwickelte sich der Betrieb bis zum Krieg ständig weiter und umfaßte am Schluß: 3 zentral beheizbare Gewächshäuser mit massiven Vorbauten als Arbeits- und Unterkunftsräume, 2 Glashäuser (sogenannte Tomatenblöcke) zum Anbau von Früh- und Spätgemüse sowie Blumen, ca. 20 Frühbeete mit Glasabdeckung,
umfangreiche gärtnerisch genutzte Außen-Anbauflachen, Wasserversorgungsanlage vom Teich über Elektropumpe und Hochbehälter.
Es gab Stallungen für Pferd, Kuh, Schweine, Federvieh u.a.; Garagen für Pkw. Anhänger, Pferdewagen und -schütten, Fahrräder, Geräte usw, landwirtschaftlich genutzte Flächen für Eigenbedarf und Vieh



Breitenstein:
Erich Meyer - Gartenbau
Emmma Meyer (gest. 1980 in Bernburg) und Erich Meyer (gefallen 1942 in Rußland)

Außer dem Ehepaar Erich als Gärtnermeister und Emma (insbesonders Kranz- und Blumenbinderei, Ein- und Verkauf) sowie dem ältesten Sohn Walter als gelernter Gärtner arbeiteten im Schnitt ein weiterer Geselle und Lehrling, eine Haushaltshilfe zusätzliche Saisonkräfte und weitere Familienangehörige.

Quelle : © Juni 2002 Bilder und Text von Helmut Meyer; D- 01067 Dresden

Gewerbe und Handwerk



© Kreisgemeinschaft Tilsit-Ragnit e.V.
verfaßt am 01.07.2003
www.tilsit-ragnit.de
letzte Änderung dieser Seite : Sonntag, 6. Februar 2011