Patenstadt/Partnerstadt Lütjenburg:
Kommission Breitenstein/Uljanovo ~ Lütjenburg

Seit November 1998 gibt es die Kommission Breitenstein/Uljanovo. Lütjenburg hat insgesamt vier Partnerschaften:

1.Die älteste mit der Gemeinde Breitenstein (früher Patenschaft),

2. mit der französischen Stadt Bain de Bretagne,

3. mit der estnischen Stadt Rakvere und

4. mit der mecklenburgischen Stadt Sternberg.

Für jede der Partnerkommunen gibt es eine Kommission, die von der Verwaltung der Stadt Lütjenburg hervorragend unterstützt wird. Die Kommissionen bekommen jährlich einen Zuschuss, der selbst verwaltet wird.

Außerdem sind im Eingangsbereich des Rathauses Tafeln angebracht, die auf unsere Partner hinweisen. Die Stadt stellt auch großzügig Räume für das Stadtarchiv zur Verfügung; hier soll auch das Archivgut von Breitenstein in Zukunft geordnet und sicher aufbewahrt werden. Der Schwerpunkt unserer Arbeit hat sich in den letzten Jahren verlagert. Haben wir in den Anfangsjahren unsere Breitensteiner Partner bei der Einladung und der Gestaltung der jährlichen Heimattreffen (bis zu 400 Personen) geholfen; so sind aufgrund des Alters der Erlebnisgeneration diese Treffen ganz weggefallen.

Da die Verantwortliche des Kirchspiels Breitenstein, Katharina Willemer, jedoch von Beginn an aktiv in unserer Kommission ist, war immer die Kontinuität gewährleistet. Frau Willemer hält sowohl den Kontakt zu den Breitensteinern als auch zu den Bewohnern von Uljanovo. Hier sind besonders der Schulleiter Jurij Userzow und der Deutschlehrer Eduard Politiko zu nennen. Jurij hat in seiner Heimatgemeinde ein sehenswertes Museum aufgebaut, in dem die deutsche, sowjetische und russische Geschichte von Breitenstein/UIjanovo gut dargestellt wird. Die Hauptaufgabe unserer Kommission in den letzten Jahren bestand darin, einen Schüleraustausch zu initiieren und weiter zu unterstützen. Hierzu mussten wir in unseren Lütjenburger Schulen Russisch-Unterricht anbieten. Das haben wir getan, und so war es möglich, Kontakt zu den russischen Schülern in Uljanovo aufzunehmen. Zweimal haben uns russische Schülerinnen und Schüler aus unserer Partnergemeinde bereits besucht. Wir haben ihnen das Leben bei uns, die Schule, unsere Stadt und unser schönes Schleswig-Holstein gezeigt. Auch aus Lütjenburg war eine Schülergruppe in Uljanovo und hat dort das Leben im Oblastgebiet kennen gelernt. So ist eins unserer Anliegen, den Kontakt zwischen jungen Menschen herzustellen, bisher gut gelungen.

Die Arbeit in der Kommission macht uns allen Freude, und wir hoffen, dass wir ein klein wenig dazu beitragen, dass die jetzigen Bewohner von Breitenstein die ganze Geschichte ihrer Gemeinde kennen lernen und erfahren, dass unsere Vorfahren diesen Ort einst aufgebaut haben.

Autor : © 2015 Volker Zillmann
Quelle : Heimatrundbrief "Land an der Memel" mit "Tilsiter Rundbrief" Nr. 96/2015 Seite 79

Archiv der Kommission Breitenstein

Unsere gesammelten Akten, Bilder und Dokumente kommen in das neu geordnete Stadtarchiv in im Rathaus Lütjenburgs. Das lebendige, ehrenamtlich betreute Stadtarchiv ist gerade in frisch renovierte Räumlichkeiten umgezogen. Fachgerechte Regale sind neu besorgt. Jutta und Hartmut Tretow haben mir die ersten Fotos von unserem Bereich geschickt.

Die Bildträger sind computergerecht aufgelistet. 81 Bilderrahmen gibt es, und es werden noch ein paar mehr mit vielen Einzelaufnahmen dazu kommen, die fast alle, so es die Qualität zuließ, im "Land an der Me-mel" abgedruckt sind. Wir sind stolz auf diesen Fundus. Es wird die Erfassung aller unserer Papiere mit Unterstützung zweier Mitglieder der Archivkommission folgen. Ende Oktober geht es los. Sechzig Jahre Patenschaft sind nicht zu Ende, sondern haben ihre Fortsetzung in der angekündigten Arbeit und besonders in der fast 25-jährigen aktiven Beziehung zu Jurij Userzow, dem Schul-und Museumsdirektor in Uljanovo. Für dieses einzigartige Engagement wurde er anlässlich des Deutsch-Russischen Forums in Tilsit, auf Anregung unseres Vorsitzenden der Kreisgemeinschaft Kreis Tilsit-Ragnit, Dieter Neukamm, mit der Silbernen Ehrennadel der Landsmannschaft Ostpreußen ausgezeichnet. Wir gratulieren herzlich zu dieser besonderen Würdigung.

Autor: © 2015 Katharina Willemer
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Archiv der Stadt Lütjenburg
Rathaus
Oberstraße
24321 Lütjenburg

  Wir haben folgende e-Mail- Adresse: archiv@stadt-luetjenburg.de


Sollten Sie bei der der Dursicht der Bildergalerie
  • Fehler im Bildtext entdecken
  • weitere Hinweise zur genaueren Identifizierung des Bildes geben können
dann teilen Sie Ihre Erkenntnisse uns Bitte mit.
email:info@tilsit-ragnit.de





© Kreisgemeinschaft Tilsit-Ragnit e.V.
verfaßt am 30.06.2015
www.tilsit-ragnit.de
letzte Änderung dieser Seite : Mittwoch, 12. August 2015